EASE

Early Adolescent Skills for Emotions

(Frühpubertäre Fähigkeiten im Umgang mit Gefühlen)

EASE ist eine psychologische Intervention für Kinder, Jugendliche sowie Eltern und Begleitpersonen.

Laut des UNHCR handelt es sich bei über 40 % aller weltweit Geflüchteten um Kinder und Jugendliche. Im Kontext des aktuellen Ukraine-Krieges sind es gar mehr die Hälfte aller Betroffenen. Mit Blick auf die ausgedehnte Versorgung dieser besonders schützenswerten Zielgruppe hat die WHO ein evidenzbasiertes, psychologisch niederschwelliges, transdiagnostisches Verfahren für «Laienhelfer» entwickelt.

Das Programm zielt darauf ab, geflüchtete Kinder und Jugendliche aus der Ukraine im Alter zwischen 9 und 15 Jahren, bei der Verarbeitung von alltäglichen Schwierigkeiten (z.B. Symptome von Depression, Angst und Kummer) zu unterstützen. Für die Teilnahme müssen die Kinder/Jugendlichen in Basel-Stadt gemeldet sein und von der Sozialhilfe unterstützt werden.

Die Intervention erfolgt in Gruppen von 6 bis 10 Kindern.

Wichtig

Das Programm wird aktuell nur in Ukrainisch und Russisch angeboten.

Anmeldung

Die Anmeldung zu EASE erfolgt ausschliesslich über eine Fachstelle (Jugendhilfe, Schulsozialarbeit, Schulpsychologischer Dienst, Lehrpersonen, Arztpraxen etc.) oder die Sozialhilfe Basel-Stadt.

Das Einverständnis der Sozialhilfe Basel-Stadt ist für die Teilnahme zwingend erforderlich.

Kontakt

Rotes Kreuz Basel
Bruderholzstrasse 20
4053 Basel

Tel: 061 319 56 56

E-Maail

Weiterempfehlen